0800 - 9911339

Blog

Auch Ruby Hotels verlässt sich auf HotelOffice24

Ruby Hotels & Resorts kooperieren jetzt mit HotelOffice24 im Bereich Reservierung

Berlin, 27. November 2018. Der Hoteldienstleister HotelOffice24 hat einen weiteren, stark wachsenden Hotelpartner unter Vertrag. Das Berliner Startup unterstützt ab sofort alle Hotels der in München ansässigen Ruby Gruppe bei den Reservierungen. „Schon wenige Tage nach unserem ersten Kontakt sind wir direkt in die Arbeitsprozesse bei Ruby eingestiegen. Neben diesem schnellen und unkomplizierten Einstieg schätzt man unsere Hotelexpertise und den engen und permanenten Informationsaustausch”, 

Mehr dazu

25hours und HotelOffice24 kooperieren

Die stark wachsende Hotelgruppe 25hours lässt sich jetzt von HotelOffice24 im Bereich Reservierung unterstützen.
Berlin, 14. Juni 2018. „Mit HotelOffice24 haben wir nicht nur einen ambitionierten, sondern auch sofort einsatzbereiten und außergewöhnlich flexiblen Partner gefunden“, lobt Michael End, Managing Director von 25hours die neue Zusammenarbeit mit dem Berliner Hoteldienstleister. „Unser enormes Wachstum europa- und weltweit schafft naturgemäß einen Personalbedarf gerade auch im Backoffice, den wir dank unserer neuen Kooperation schnell und in einer top Qualität abdecken können”,

Mehr dazu

Wichtige Steuerneuerungen 2017/ 2018

Steuergesetzgebung

Der Gesetzgeber hat in diesem Jahr vor der Bundestagswahl einige wichtige Steuergesetze verabschiedet. Dazu gehört unter anderem das „Zweite Bürokratieentlastungsgesetz“, welches am 5.7.2017 im Bundesgesetzblatt (I S. 2143) verkündet wurde. Aber auch das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz (verkündet am 24.6.2017 im Bundesgesetzblatt I 2017 S. 1682) brachte Steuerverschärfungen.
Bewirtungsrechnungen

Eine wesentliche Neuerung aus dem „Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz“ ist die Anhebung der Pauschalierungsgrenze für Kleinbetragsrechnungen. Bereits rückwirkend zum 1.1.2017 gelten als Kleinbetragsrechnungen jene Bewirtungsrechnungen,

Mehr dazu

Big Data – Daten nachhaltig nutzen

„Eine niedrige Datenqualität wirkt sich nicht nur negativ auf Analyseergebnisse aus, die unter Umständen das Management zu falschen Schlüssen verleiten und zu strategischen Fehlentscheidungen führen können, eine niedrige Datenqualität verhindert bzw. erschwert maßgeblich die umfassende Nutzung der Daten im Marketing. Im Schnitt sind heute bis zu 80 Prozent der gesammelten Daten in den verschiedenen Systemen eines Unternehmens fehlerhaft. Dies kann eine falsche Anrede oder ein Sprachcode sein, eine veraltete oder fehlerhafte Adresse oder das Vorhandensein von mehreren Profilen für ein und dieselbe Person.

Mehr dazu

Tipps für mehr Business- und Gruppenbuchungen

As online booking technology becomes more complex and consumers’ preferences continue to evolve and change, hotel marketing has also had to adapt to remain effective. Unlike consumers who are driven by “the need for speed,” those responsible for organizing corporate and group travel bookings are much more willing to put in the time and effort to find the best price possible. For these valuable bookers, a targeted marketing strategy combined with the best possible rates can create a significant boost in group and corporate bookings,

Mehr dazu

Virtuelles Personal soll Fachkräfte in der Hotellerie ersetzen

Mit HotelOffice24 will ein junges Start-up das Personalproblem in der Hotelbranche entspannen. Ziel ist es das vorhandene Personal vor allem im Büroalltag zu unterstützen. Das Angebot soll termingerecht, zeitnah und absolut flexibel sein, dank interner Vernetzungsstrukturen. Ist das die neue Hotelorganisation 4.0?

Schon lange klagen Hotelbetreiber über mangelndes Fachpersonal und steigende Kosten. Das macht es ihnen schwer, auf dem Markt zu bestehen und dem Konkurrenzdruck standzuhalten. Die Lösung liegt ganz nah,

Mehr dazu

Marktdominanz der Online-Buchungsportale nimmt im Hotelvertrieb weiter zu

Pressemitteilung des Hotelverbandes Deutschland (IHA)

Jede vierte Hotelübernachtung in Deutschland (25,2 Prozent) wurde im Jahr 2016 über Online-Buchungsportale (OTA) generiert. Drei Portale dominieren dabei den heimischen OTA-Markt mit einem gemeinsamen Marktanteil* von über 95 Prozent. Eindeutiger Marktführer ist die Priceline Group (Booking.com), die ihren Marktanteil von 47,2 Prozent im Vorjahr auf 54,7 Prozent im Jahr 2016 gegenüber der HRS Group (30,4 Prozent) und Expedia (10,8 Prozent) noch weiter ausbauen konnte. Zu diesen Ergebnissen kommt eine vom Hotelverband Deutschland (IHA) beauftragte Studie des Instituts für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis,

Mehr dazu

40,2 % der auszubildenden Hotelfachleute brechen die Berufsausbildung ab

Berlin, 06. April 2017 – Ernüchternder Bericht: Die meisten Vertragslösungen bei Auszubildenden sind weiterhin im Gastgewerbe zu verzeichnen. Die höchste Vertragslösungsquote wies der Beruf Restaurantfachmann/-frau mit 49,6 Prozent auf, ist im aktuellen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung zu lesen.
„Auch weitere Berufe des Hotel- und Gastgewerbes sind unter den Berufen mit sehr hohen Lösungsquoten: Köchin/Koch (48,1%), Fachfrau/Fachmann für Systemgastronomie (41,3%), Fachkraft im Gastgewerbe (43,6%), Hotelfachfrau/Hotelfachmann (40,2%)“, so der Bericht. Zum Vergleich: Der Durchschnitt der Vertragslösungen bei Azubi beträgt 24,9 Prozent.

Mehr dazu

Direktvertrieb: Wie wichtig es ist, selbst die Kontrolle zu behalten.

The balancing act between third party channels and your own hotel website is often a difficult one. Once you make the decision to take charge of your online distribution, it can cause some friction with your OTA partners and other third party channels. However, you should not be afraid to prioritize direct bookings over OTA bookings.

For example, hotel technology provider Mirai recently published an article on the difficult coexistence between Booking.com and your hotel website.

Mehr dazu
Back to top